foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Haben Sie bereits einen Plan für heute? Sie mögen das Theater oder lieber eine Party? Wollen Sie ins Kino gehen oder lieber Freunde zum Vortrag einladen? Ohne eine Vorliebe auszulassen, empfehlen wir Ihnen in diesem Webportal die verschiedenen Veranstaltungen. So können Sie Tag für Tag das Passende für sich auswählen.Weiterlesen ...

Latin Events  / Eventos latinos

Mai | 2018 | Mayo

El tiempo en Berlin

Aeropuertos Berlin

Gratis en Berlin

Desiderata

Biblioteca Digital del Caribe

Home (DE)

Nuestra cosa latina

La leyenda vallenata

Bauhaus Archiv

ECCHR

Menschenrechte

200 Documentales

1960s Old Havana

 

Bolívars Traum

Deutsches Genie

Transoceánica

Curso de alemán

Yo soy la Cumbia

 
Sonntag, 22. Juli 2018 | 20:00 Uhr
Soda Club Party
die beste Salsa , Kizomba, Zouk- & Bachataparty // + Rueda de Casino.
Jeden Donnerstag und Sonntag gibt es im SODA Club die beste Salsa- & Kizomba-Party der Berlins. Und für die, die noch nicht alle Schritte so richtig drauf haben, gibt es jeweils eine jeweils einstündige Tanzanleitung ab 19:00 Uhr...
Soda Club
Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin
 
Sonntag, 22. Juli 2018 | 12:00 Uhr
Festa Junina Berlin #8
Brasiliens größtes Volksfest
Willkommen zur 8en Ausgabe der Festa Junina Berlin, das größte Deutsche Festival für brasilianische Kultur, Musik und Gastronomie.
Food Market ★ Brasilianische Musik ★ Forró (live) ★ Spiele ★ Folklore ★ Workshops
Astra Kulturhaus Berlin
Revalerstr. 99, 10245 Berlín
 
Kolumbien: Studie bringt staatliche Verbrechen unter der Regierung Uribe ans Licht
amerika21.de. 17.07.2018 | Das vor wenigen Monaten erschienene Buch von Omar Eduardo Rojas Bolaños und Fabián Leonardo Benavides Silva ist in Zusammenarbeit mit Wirtschafts- und Geschichtswissenschaftlern, Psychologen und Soziologen entstanden und bezieht verschiedenste Quellen ein. Damit ist es die bisher umfassendste und genaueste Studie zum Thema der falsos positivos in Kolumbien.
 
Líderes sociales: aprender a llorar a nuestros muertos
las2orillas. Julio 18, 2018 |  "La democracia necesita acción política urgente que resista a estos silenciamientos. Pero también comprensiones renovadas de lo que nos pasa" El infame asesinato de centenares de líderes sociales es el riesgo más profundo a la posible consolidación democrática del país. La discusión sobre sus causas y efectos, por fin ha entrado de lleno a la conversación pública.
 
Conversando con Correa: Evo Morales
En una nueva edición de 'Conversando con Correa', el expresidente ecuatoriano intercambia posturas con el actual mandatario de Bolivia, Evo Morales, respecto al "nuevo orden mundial" y el futuro de América Latina en este contexto.
 
Animales: ¿ciudadanos como los demás?
mondiplo.com | Los seres humanos siempre han mantenido relaciones ambiguas con los animales, tal y como lo ilustran los juicios a cerdos en la Edad Media o la fascinación por el gato, unas veces sacralizado y otras satanizado. La superioridad humana sobre las demás criaturas, admitida unánimemente durante siglos, se ve cuestionada en la actualidad  y va ganando terreno el rechazo a matar para alimentarse, lo que no desagrada a las multinacionales cárnicas
 
Dienstag, 24. Juli. 2018 | 18.00 Uhr
Diablos, brujas, ánimas. Seres fantásticos en los impresos populares mexicanos
Vortrag. Mariana Masera Cerutti
Los grabados del célebre artista José Guadalupe Posada (1852-1913) representaron una época de gran turbulencia social y con grandes cambios tecnológicos que convivían con el imaginario tradicional. Asimismo el impresor y editor Antonio Vanegas Arroyo (1852-1917) supo en sus impresos conjugar los gustos y temores de una gran parte de la población.
Konferenzraum
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Sonntag, 22. Juli 2018 |  16:00 Uhr
Empathy Machine
Mit seiner Band Checkpoint Guanabana hat uns Simón schon häufig auf dem Konzertsommer erfreut. Nun hat er sich einem elektronischem Projekt gewidmet. Unser interessiertes Publikum lässt sich gerne überraschen, vor allem, wenn das Gebotene musikalisch professionell ist.
Teehaus Berlin
Altonaerstrasse 2, D-10557 Berlin
Bis Ende 2018
Di. – Fr. 9:30 – 18:00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertag 10:00 – 18:00 Uhr

Aras Sonderausstellung
Südamerika zieht in das Museum ein!. Bunt und laut, intelligent und gesellig, stark und trotzdem sanftmütig – so zeichnen viele Menschen das Bild von den Papageien aus Südamerika. Mit spektakulären Objekten und einer ungewöhnlichen Inszenierung bringt die Ausstellung einen Hauch von Südamerika nach Berlin.
Museum für Naturkunde
Invalidenstraße 43, 10115 Berlin
Mo - Di:  10:00 bis 16:00 Uhr
Mi. und Fr. geschlossen
Do. 10:00 bis 18:00 Uhr
So. 14:00 bis 18:00 Uhr

Zurückgeschaut
Die Dauerusstellung befasst sich mit dem deutschen Kolonialismus und setzt sich kritisch mit der Ersten Deutschen Kolonialausstellung auseinander, die im Jahr 1896 als Teil der Großen Berliner Gewerbeausstellung im Treptower Park stattfand.
”(...) Von der Mehrheitsgesellschaft sind diese Themen bisher weitgehend ignoriert oder auch bewusst marginalisiert worden.
Museum Treptow
Sterndamm 102,  12487 Berlin
 
14.6. - 31.7.2018
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr
Sa 9.00 - 13.00 Uhr
Der Blick des Archäologen: Fotografien aus dem Nachlass von Román Piña Chán
Historische Aufnahme von Grabungsarbeiten
Ausstellung
Der mexikanische Archäologe und Anthropologe Román Piña Chán (1920-2001) – Ausgräber bekannter Ruinenstätten wie u.a. Teotihuacán, Uxmal und Palenque – war ein passionierter Fotograf.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Mittwoch, 25. Juli. 2018 | 18.00 Uhr
Perspectivas actuales sobre clima, cultura y globalización
Diskussion
Desde su concepción en el 2001, el término "antropoceno" se convirtió en un punto de controversia en muchos países europeos y en EEUU. En comparación, este debate recién está en sus comienzos en Latinoamérica. El panel de discusión se centrará en la pregunta de si el concepto del "antropoceno" constituye o no una categoría de análisis adecuada para enfrentarse a los desafíos de las interdependencias entre la historia natural y la historia cultural de Latinoamérica.
Simón-Bolívar-Saal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Freitag, 27. Juli 2018 | 23:00 Uhr
Psychedelic Cumbia Party  
✪ La Cumbia es Amor - Edit: Peru-Nationalfeiertag ✪
La Cumbia es Amor  ist eine Reise zu den Ursprüngen der Cumbia. Ihr taucht ein in ein Paradies, in eine Welt der Schamanen, in der Zeit und Raum ineinander fließen, wo die Natur und das Leben gefeiert werden.
La Cumbia, der meist getanzte Rhythmus aus Lateinamerika ist schon in Berlin!
Privatclub Berlin
Skalitzerstr. 85-86, 10997 Berlín
 
Mittwoch, 25. Juli 2018 | 18:00 Uhr
Chévere
Salsa Cubana Open Air
Cada miércoles, 16 de mayo - 30 de agosto
Wie gewohnt erwartet euch ganz viel Platz zum Tanzen unter freiem Himmel, Entspannung im Strandkorb mit Blick auf die Spree und die beste Musik aus Kuba (Timba, Reggaeton, Son, ...) von unseren wechselnden DJs.
Else Biergarten
An den Treptowers 10, 12435 Berlin
 
Mittwoch, 25. Juli 2018 | 19:00 Uhr
Adiós al jaguar
Impactos socioambientales de la palma de aceite en Chiapas, México. Sozioökologische Folge des Ölpalm-Anbaus in Chiapas, Mexiko
En el sureste de México se está implementando la siembra del cultivo de la palma de aceite o palma africana, la cual ahonda en los problemas de deforestación y pérdida de biodiversidad en la región.
FDCL
Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
Veranstaltungsraum im FDCL / Mehringhof, 3. Aufgang, 5.Stock
 
Freitag, 27. Juli 2018 | 23:00 Uhr
Pilantragi em Berlin / Rodrigo Bento + DA MATTA
No som uma viagem pela história da Música Popular Brasileira. De Caetano Veloso a Baiana System, de Jorge Benjor a Liniker. Festa brasileira para dançar e cantar até transportar-se para outro tempo e lugar.
Pilantragi é Carnaval. Do Samba ao Funk, do Forró as batidas eletrônicas dos novos produtores brasileiros. Uma viagem intensa e surpreendente guiada unicamente pela energia da pista.
YAAM Berlin
An der Schillingbrücke 3, 10243 Berlín
 
Samstag, 28. Juli 2018 | 14:00 Uhr
Fiesta de Solidaridad
Auch in diesem Jahr wird die Fiesta größer, bunter und vielfältiger! Wir feiern mit den Vertretern von Solidaritätsgruppen, mit vielen Kubafreunden aus der ganzen Bundesrepublik und mit Gästen aus Kuba und dem europäischen Ausland. Auch in diesem Jahr wird die Fiesta größer, bunter und vielfältiger! Auf zwei Bühnen erwarten Euch Musik, Vorträge, Ausstellungen und Diskussionen. An über 60 Ständen locken karibische Cocktails, leckeres Essen, Infos und interessante Gespräche.
Stadtpark Lichtenberg (Parkaue)
Stadtpark Lichtenberg, 10367 Berlin
 
Sonntag, 29. Juli 2018 | 16:00 Uhr
Homage Session Celia Cruz
In dieser Edition unserer HOMAGE SESSION wird Das World-Jazz-Ensemble der WERKSTATT DER KULTUREN, die "Little Big Band", das Album "Mi Vida Es Cantar" von Celia Cruz spielen.
Eintritt: frei
Werkstatt der Kulturen
Wissmannstr. 32, 12049 Berlin
 
Samstag, 25. August 2018 | 18.00 Uhr
Lange Nacht der Museen
18.00 - 2.00 Uhr, Lesesaal
La selva iluminada – Ausstellung
Geschichten aus dem Urwald
+Quiroga: Buchillustrationen aus aller Welt gezeigt.
19.00 Uhr, Lesesaal
Die Urwaldgeschichten des uruguayischen Schriftstellers Horacio Quiroga (1878-1937) - Schauspielerlesung
20.30 und 21.30 Uhr, Foyer Otto-Braun-Saal
AUKASISA Folklor Ecuatoriano - Tanzperformance / Workshop
22.30 Uhr, Simón-Bolívar-Saal
Ritmo cubano mit Enrico & Groove - Konzert
24.00 Uhr, Simón-Bolívar-Saal
Chico & Rita - Film   
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
27.8. - 6.10.2018
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr
Sa 9.00 - 13.00 Uhr
La selva iluminada
Ausstellung
Die Urwaldgeschichten des uruguayischen Schriftstellers Horacio Quiroga (1878-1937) gehören zu den Klassikern der lateinamerikanischen Literatur. Anlässlich des Jubiläums zeigt das IAI in Kooperation mit dem Projekt +Quiroga Buchillustrationen aus aller Welt, die die Urwaldgeschichten in den letzten 100 Jahren begleitet haben.
Lesesaal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Dienstag, 28. August 2018 | 19.00 Uhr
Nicolás y Catalina
El canto rebelde en América Latina
Gesprächskonzert
El dúo conformado por Nicolás Rallis y Catalín Munteanu (Buenos Aires, Argentina) ofrecerá un concierto sobre el canto popular ligado a los procesos revolucionarios y de resistencia en Latinoamérica durante las décadas de los 60, 70, 80 y su vínculo con las nuevas músicas de este tiempo.
Simón Bolívar Saal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Dienstag, 4. September 2018 | 19.30 Uhr
Mit den Augen der Anakonda
Matei Chihaia. Illustration und Visualität bei Horacio Quiroga
Vortrag/Lesung
Das Werk von Horacio Quiroga, dem wahrscheinlich bekanntesten Erzähler der frühen Moderne
in Uruguay, kann nicht ohne die Einbeziehung der neuen visuellen Medien seiner Zeit
verstanden werden: Der Autor war begeisterter Hobbyfotograf, er schrieb regelmäßige Kino-
Kolumnen und entwarf sogar das Drehbuch für einen Film.
Lesesaal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Mittwoch, 5. September 2018 | 18.00 Uhr
Revistas electrónicas desde una perspectiva transregional
Diskussion
La importancia de revistas científicas para la circulación del conocimiento científico es
evidente. Con vistas a procesos como el movimiento de acceso abierto y la transformación
digital de los archivos de conocimiento, el formato "revista" como medio de información se está transformando profundamente.
Simón Bolívar Saal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Mittwoch, 12. September 2018 | 18.00 Uhr
Nicaragua im Umbruch
Sergio Ramírez
Diskussion
Im April wurde der regierende Familienclan der Ortegas zum ersten Mal von Massenprotesten großer Teile der Bevölkerung erschüttert, die von Studenten angeführt wurden. Ihnen schlossen sich der Unternehmer-Verband und die katholische Kirche an, bisher wichtige Stützen des Regimes. Präsident Daniel Ortega versuchte, mit Gewalt der Krise zu entkommen.
Simón Bolívar Saal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Donnerstag, 13. September 2018 | 17.00 Uhr
Historia del nuevo discurso educativo en América Latina
Sebastián Plá
Vortrag
Esta es una historia de las nuevas formas de pensar, decir y actuar sobre la educación en América Latina. Es también la historia de aquellos que configuran los innovadores dispositivos de control sobre los sistemas educativos nacionales.
Konferenzraum
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Donnerstag, 20. September 2018 | 18.00 Uhr
Schreiben in Berlin
Elsye Suquilanda & Claudia Sierich
Performance
Berlin ist für Literaten aus Lateinamerika ein attraktiver und inspirierender Ort. Unter ihnen befindet sich eine Reihe von Autorinnen, wie die venezolanische Dichterin Claudia Sierich (Caracas, 1963) und die ecuadorianische Performance-Artistin Elsye Suquilanda (Quito, 1979). Ihre verschiedenartigen Poetiken bilden einen reizvollen Kontrast.
Simón Bolívar Saal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin

 
Dienstag, 25. September 2018 | 18.00 Uhr
América Latina en la órbita geoestratégica de China
Vortrag
En el siglo XXI China asume su rol como nuevo actor global. En sintonía con su mayor capacidad económica y una activa diplomacia extiende su poder no sólo en Asia Central, África, Medio Oriente y Oceanía, sino también en América Latina y el Caribe. La presencia de China en esta región ha crecido de forma exponencial desde comienzos del nuevo siglo.
Simón Bolívar Saal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Mittwoch, 26. September 2018 | 18.00 Uhr
Die goldene Stadt
Sabrina Janesch    
Lesung/Gespräch
Peru, 1887. Im ganzen Land verbreitet sich die sagenhafte Nachricht: Ein gewisser Augusto Berns will die verlorene Stadt der Inka gefunden haben. Inspiriert von historischen Dokumenten, die erst vor ein paar Jahren in der Nationalbibliothek von Peru entdeckt worden sind, entwirft Sabrina Janesch (Gifhorn, 1985) in ihrem Roman Die goldene Stadt (2017) eine Geschichte um die vergessene Figur Augusto R. Berns.
Simón-Bolívar-Saal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Freitag, 28. September 2018 | 19.00 Uhr
Canciones Sudamericanas
Duo Vítores - Rimoldi mit Maira Cosco
Konzert
Das in Berlin ansässige argentinisch-ecuadorianische Duo Vítores - Rimoldi steht für neue Kammermusik in Originalen und Bearbeitungen für Flöte und Gitarre. Besonders am Herzen liegt Ana Laura Rimoldi (Flöte) und José Vítores (Gitarre) die lateinamerikanische Musik: von argentinischem Tango, brasilianischem Bossa Nova oder kubanischem Son bis hin zu Eigenkompositionen, die inspiriert sind von diesen Stilrichtungen.
Simón Bolívar Saal
Ibero-Amerikanisches Institut
Potsdamerstr. 37, D-10785 Berlin
 
Montag, 30. Juli 2018 | 20:30 Uhr
Kannibal Fest
Open call for video-artists
EXTRACTIVE LANDSCAPERS
Concept of the video art program for the Kannibalfest 2018.
We are interested in knowing your "cannibal attitude" towards issues such as global systems of overconsumption, serious environmental damages, open pit mines, global warming, pollution, involuntary resettlements, overseas contracted sweatshop factories and modern slavery and plastic waste islands in the Pacific ...

Alexander von Humboldt

Karibische Mehrsprachigkeit

Humboldtforum

Die Karibik

Sobre los falsos positivos

Sonora Matancera

Daniel Santos

Biblioteca Digital Mundial

Chavela Vargas

Noam Chomsky

Gegen Rassismus

75 Documentales

Cumbias

Home (ES)

Patagonien

Chile Durchs wilde Patagonien

Brasilien - Der Tag